Arne und Sonja Kessel

Zurück zum Partnerglück

Arne und Sonja Kessel

Zurück zum Partnerglück

Wir begleiten Frauen, die kurz davor stehen sich von ihrem Mann scheiden zu lassen dabei, endlich ihre Beziehung zu retten und wieder zueinander zurück zu finden.

Zurück zum Partnerglück

Es ist Freitagabend. Wir liegen auf der Couch, der Fernseher läuft, beide das Handy in der Hand und völlig fertig von der Woche. Unterhaltungen finden kaum noch statt, weil es sowieso immer nur auf einen Streit hinausläuft. Gegenseitige Vorwürfe, Sarkasmus und Schuldzuweisungen sind Normalität.

 

Eigentlich vermissen wir einander und sehnen uns nach Nähe, Geborgenheit und Zärtlichkeit. Doch aufgrund der vielen schlechten Jahre haben wir uns beide zurückgezogen, die Verletzungen und die Enttäuschungen sind viel zu groß.

 

Die Erinnerungen an die schönste Zeit unseres Lebens schmerzen nur noch…

Damals als noch alles anders war, fühlten wir uns geliebt, verstanden und geborgen. Es schien als könnte uns nichts aufhalten. Ein Traum war in Erfüllung gegangen. Aber die Zeit, in dem wir unsere Sätze gegenseitig beendet haben und wir immer wussten, was der andere gerade braucht sind vorbei. Ein dunkler Schatten bedeckt unsere Beziehung und unser Leben.

 

Probleme im Außen, aus der Arbeit, der Familie und unserem Umfeld bestimmen jetzt unsere Beziehung. Wir merken nicht, wie der Schatten sich hinterhältig immer weiter ausbreitet und uns noch weiter auseinandertreibt.

 

So viele Dinge sind wichtiger als wir, als unsere Beziehung. Die Arbeit und die Probleme anderer Menschen, darum kümmern wir uns, dafür sind wir da. Warum? Weil wir nicht hinschauen wollen, es schmerzt sooo sehr!

 

Der Körper rebelliert schon, Krankheiten tauchen auf, der Stress wird ein unüberwindbarer Berg, dem wir beide nicht gewachsen sind.

Unsere Lösung dafür: Betäubung und Ablenkung auf vielen verschiedenen Arten.

Wenn wir nicht mit den Problemen von Andern beschäftigt sind, oder einfach nur vor Erschöpfung einschlafen, lassen wir uns vom Fernseher betäuben, um nicht zu fühlen und so vegetieren wir nur noch nebeneinanderher.

 

Die Zuneigung, die Liebe, das Verständnis wo ist das alles geblieben? Jeder ist nur noch bei sich und seinen Problemen. Innerlich wissen wir was uns fehlt. Aber wir sehen es nicht in uns, sondern immer in dem anderen. Es ist seine Schuld…

Es gibt nur noch Verurteilungen, Vorwürfe, Unzufriedenheit und Wut. Diese einzigartige Liebe, die wir einmal füreinander empfunden haben ist erloschen.

Der Gedanke an die Scheidung taucht immer öfter auf. Aber wollten wir das wirklich?

 

Die weibliche Kraft siegt und Sonja ging los und suchte nach Lösungen. Sie beschäftigte sich mit dem Thema, sie brachte neue Ideen in die Beziehung, sie wollte die Veränderung! Sie wollte eine erfüllte Beziehung!

 

Die männliche Sichtweise konnte mit der Veränderung nix anfangen und so erzählte sich Arne die Geschichte: Alles ist gut. Aber der Wunsch nach Veränderung wurde für ihn immer deutlicher spürbar. Die Unzufriedenheit in der Beziehung konnte er nicht mehr ignorieren.

Arne fing an Dinge zu verändern. Aber er merkte nicht, dass alles was er tat, die Situation nicht wirklich veränderte. Der Fokus lag nur auf der Veränderung im Außen und nicht im Inneren.

 

Dadurch verschlimmerte sich die Situation! Wir wurden noch unzufriedener und unglücklicher. Sonja dachte, sie sei es nicht wert, dass Arne etwas für uns und unsere Beziehung tut.

 

Arne konnte sich selbst nicht mehr im Spiegel betrachten. Er fühlte sich immer mehr unter Druck gesetzt. Alles was er tat war falsch und hoffnungslos. Das Gefühl einfach nicht gut genug zu sein, wird immer stärker.

 

Dann passierte etwas, was der Auslöser für alles war, was danach passierte. Unser wundervoller Sohn Moritz ist geboren. Wer Kinder hat weiß, wie viele Herausforderungen, Stress und Schlafmangel entsteht, wenn so ein Würmchen auf einmal das ganze Leben auf den Kopf stellt.

 

Doch im Nachhinein war diese Herausforderung für uns ein Segen. Sonja gewann Abstand zu ihrer Arbeit und konnte einen anderen Blick auf die Welt werfen. Sie verstand immer mehr und mehr unsere Probleme und die Prioritäten im Leben haben sich komplett verschoben.

Auf einmal waren da Fragen, wie:

Was leben wir unserem Sohn hier eigentlich vor? Soll er wirklich lernen, das Beziehung und Partnerschaft lieblos, schwierig und einsam ist? Das alles andere drum herum wichtiger ist als die Menschen, die ich liebe?

NEIN! Auf gar keinen Fall!

 

Die Entscheidung war getroffen! Sonja ging voran und sorgte für Veränderung. Es gab so einige Hürden, die wir nehmen mussten und die uns auch immer wieder zurückgeworfen haben. Wie zum Beispiel die Auswirkungen eines Burnouts oder einer Depression, die uns manchmal zweifeln ließen. Doch wir gingen immer weiter kleine, aber wertvolle Schritte.

 

Die Schritte führten uns zu einer Entscheidung, der wir bis heute zutiefst Dankbar sind. Sonja hatte durch Zufall von einer Coaching Ausbildung erfahren, die das ganze Leben verändern sollte. Neue Hoffnung war geboren.

 

Sie war vollkommen angetan von dieser Möglichkeit und schöpfte neue Kraft. Sie musste eine Menge Überzeugungsarbeit leisten, damit Arne sich entscheiden konnte. Dazu kam, dass die Investition für dieses Seminar für uns extrem hoch war und wir waren auch finanziell völlig abgebrannt. Und nun stand die Entscheidung über eine fünfstellige Investition in uns, im Raum. So viel Geld, wo soll das nur herkommen und was ist, wenn es wieder nix bringt.

 

Wie weit sind wir bereit für uns zu gehen?

Erlauben wir uns selbst, so viel Geld nur für uns, für unsere Beziehung auszugeben?

Wie soll es sonst weitergehen? Diese Entscheidung machte eine Riesenangst.

Arne wurde bewusst, dass sich nichts verändert, wenn wir nichts verändern uns so entschied auch er sich. Also gingen wir gemeinsam auf das Seminar, um unsere Beziehung und unser Leben endlich zu verändern.

 

Die Angst und das fehlende Vertrauen dominierten Arnes Gedanken und der Körper rebellierte. Aber zum Glück gibt es die weibliche Intuition und Sonja wusste, dass dies die Veränderung bringt und hat nicht aufgegeben.

 

Letztendlich hat diese Entscheidung alles in unserem Leben verändert. Wir haben einen Mentor gefunden, der uns den Weg gezeigt hat, wir hatten Coaches, die uns unterstütz haben den ganzen alten Ballast loszulassen und unsere Sichtweisen zu verändern.

Eins ist uns dabei klargeworden, allein hätten wir dies niemals geschafft!

Endlich war der Grundstein gelegt! Endlich konnten wir an uns arbeiten und haben schon während der Ausbildung die ersten Veränderungen an uns und unserem Miteinander gespürt!

 

Dies war der Startschuss für unser neues Leben! Wir haben gesehen, was Coaching bewirkt und wie viel Veränderung damit möglich ist. Also haben wir weiter für uns und unsere Beziehung gemacht. Wir haben uns das Miteinander erschaffen, was wir schon einmal hatten.

 

Anfangs hatten wir nur die Intention unsere Beziehung zu retten und nun haben wir zusätzlich erfahren, wie mächtig eine Begleitung ist.

Uns wurde bewusst, dass wir nicht nur ein Coaching gebucht haben, sondern das dieses Seminar eine Ausbildung war. All die tollen Tools, die uns so sehr geholfen haben, können wir nun auch selbst anwenden.

 

Einmal Blut geleckt, haben wir noch in zahlreiche Aus- und Weiterbildungen investiert. Die Liste unserer Qualifikationen stieg und stieg, denn wir wollten so viele Methodiken wie möglich kennenlernen. Manch ein Paar kauft sich für das Geld ein Haus, wir haben uns Wissen und Techniken gekauft und es ist für uns immer noch unbezahlbar.

 

Doch wie viele Paare gibt es, die diese Tools, die wir gelernt haben, nicht kennen? Die in ihrer Beziehung und ihrem Leben feststecken, in dem auch wir waren? Diese Menschen sehen den Ausweg nicht, haben wir ja vorher auch nicht!

 

Unser Leben hat sich komplett verändern und wir führen die Beziehung, die wir uns so lange gewünscht haben und weit darüber hinaus. Wir wussten auf einmal, das was wir geschafft haben, das kann jeder schaffen!

 

All dies hat dazu geführt, dass wir unsere Lebensaufgabe gefunden haben. Das unsere Herzensmission darin besteht, andere Paare, die genau dort stehen, wo wir füher selbst gestanden haben zu helfen.

Dir zu helfen, die Liebe nicht mehr als Ballast oder Schmerz zu sehen, sondern als Geschenk. Und vor allem als das was es ist; der Grundstein des Lebens.

Auf Grund unserer Geschichte und unseren Erfahrungen, haben wir uns darauf spezialisiert, Paaren dabei zu helfen, ihre Beziehung völlig neu zu gestalten, vor allem, wenn nur einer der beiden aktuell bereit ist dafür loszugehen.

 

Wenn beide diese Entscheidung treffen, ist das sehr wertvoll. Wir wissen aber auch, wie schwer es sein kann, dass beide zur gleichen Zeit bereit sind diesen Weg zu gehen.

 

Wenn einer voran geht, geht der andere mit.

 

Liebe kann so einfach sein, wenn du weißt wie!

Dafür stehen wir jeden Tag auf!

evooming.
evolve yourself.

Trage Dich jetzt in unseren Newsletter ein und Du bekommst Tipps, Angebote und Nachrichten, die Dich in Deiner persönlichen Weiterentwicklung wachsen lassen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner